Was ist MDS? Neue Informationsplattform für Patienten

Das MDS (myelodysplastische Syndrom) ist eine Gruppe seltener Bluterkrankungen. Die Ursache sind im Laufe des Lebens erworbene genetische Veränderungen der blutbildenden Zellen im Knochenmark. Bei Patienten, die an MDS leiden, kann das Knochenmark nicht mehr genügend gesunde Blutzellen bilden. Viele Blutzellen bleiben unreif, sind verformt oder werden in zu geringer Anzahl an das Blut abgegeben. Die Folgen sind ein Mangel an gesunden Blutzellen. Der Mangel verursacht die Krankheitssymptome.

Die neue Internetplattform www.was-ist-mds.de gibt Patienten und deren Angehörigen einen einfachen und schnellen Überblick über die Erkrankung und Behandlungsmöglichkeiten. Ein Patient, eine Angehörige und ein Arzt begleiten Sie auf den Seiten und berichten von ihren Erfahrungen mit MDS.