Verfahren und Vorrichtung zur Einstellung der Konzentrationsverhältnisse von Ortho- zu Parawasserstoff

Das hier entwickelte Verfahren und die Vorrichtung zur Einstellung von Konzentrationsverhältnissen von Ortho- zu Parawasserstoff besteht aus einer geschickten Verschaltung von Wärmeübertragern und Katalysatoreinheiten und ermöglicht die Einstellung gewünschter Konzentrationsverhältnisse von Orthowasserstoff (o-H2 , paralleler Protonenspin, 75 bis ca. 0,2 Mol-%) zu Parawasserstoff (p-H2 , antiparalleler Protonenspin, 25 bis ca. 99,8 Mol-%) bei variabel einstellbarer Temperatur, Druck und Massenstrom.

Das Verfahren kann genutzt werden um Mischungen von Ortho und Parawasserstoff für folgende Anwendungen herzustellen:

  • Verflüssigung und Lagerung von Wasserstoff
  • Katalysatorcharakterisierung (o-H2 <-> p-H2 Umwandlung)
  • Dimensionierung des Katalysators (Aktivität im H2-Verflüssiger)
  • Katalysatorneuentwicklung (leistungsfähigere Materialien)
  • Bereitstellung „unnatürlicher“ Gemischzusammensetzungen
    Physikalische Experimente ( z.B. Neutronenmoderierung bzw. -streuung)

Die Vorteile des Verfahrens sind:

  • Realisierung nahezu beliebiger Konzentrationsverhältnisse o-H2 zu p-H2 bei variabler Temperatur, Druck und Massestrom
  • Zuverlässige Auslegung von Katalysatorbetten in H2-Verflüssigern mit der Folge , dass weniger Katalysatorschüttung erforderlich ist ; d.h. kleinere Wärmeübertrager a) sinkende Investitionskosten ↓ und b) sinkender Druckverlust dadurch Betriebskosten ↓ und Effizienz

Die theoretische Entwicklung und Simulation der Erfindung ist abgeschlossen. Zur Weiterentwicklung des Verfahrens und der Vorrichtung suchen wir ein Industrieunternehmen, das bereit ist, sich an der Entwicklung der Erfindung zu beteiligen oder an einer Applikation der Technologie interessiert ist.

Weiterführende Informationen erhalten Sie von:

GWT-TUD GmbH
Sächsische Patentverwertungsagentur
Blasewitzer Straße 43
01307 Dresden | Germany
Sven Wuschansky
Tel.: +49 351 25933 126
Fax: +49 351 25933 111
Email: sven.wuschansky@GWTonline.de

Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Wissenschaftler und Unternehmen, die sich für das Leistungsangebot der SPVA und der GWT interessieren, können sich unter www.spva.de und www.gwtonline.de darüber informieren.

Presse-Kontakt:
Beate-Victoria Ermisch
Leiterin der Sächsischen PatentVerwertungsAgentur
und Prokuristin der GWT-TUD GmbH
Telefon: 0351  25933 120
E-Mail: beate.ermisch@GWTonline.de

custom_gallery
images not found