21. September 2016 Akademie für metabolisch-vaskuläre Medizin

Gegenwärtig erleben wir eine rasante Entwicklung unserer diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten, deren Umsetzung in der ärztlichen Praxis eine große Herausforderung darstellt. Der Arzt vor Ort befindet sich quasi in einem Bermudadreieck aus Erwartung des Patienten an neue Therapien, oft gespeist aus dem Internet, Risiko-/Nutzenbilanz und Kostendruck. Entscheidungen zu konkurrierenden Medikamenten sind schwierig und Evidenz für multiple Arzneimittelkombinationen aus Outcomestudien wird es in absehbaren Zeiträumen nicht geben. Angesichts dieser schwierigen Gemengelage möchten wir mit einer zertifizierten Fortbildungsreihe zu aktuellen Themen der Metabolisch-Vaskulären Medizin in einen Dialog eintreten, der das von Leibnitz formulierte Gründungsmotto in der modernen Medizin umsetzt: Theoria cum praxi.

Termin:
21. September 2016 ab 17.30 Uhr

Ort:
Studienzentrum Professor Hanefeld
Forschungsschwerpunkt metabolisch-vaskuläres Syndrom
Fiedlerstraße 34
01307 Dresden

Wissenschaftliches Programm

17.30 Uhr        Begrüßung

17.40 Uhr        Highlights von DDG, ADA, EASD 2016 – Praxisrelevante  Ergebnisse – Prof. Dr. A. Birkenfeld

18.20 Uhr        Fahrtauglichkeit bei Diabetes – Der Gesetzgeber schreibt vor – OÄ Dr. med. S. Fischer

19.00 Uhr        Fallbeispiele aus der Praxis – keine einfache Entscheidung – OÄ Dr. med. E. Henkel

19.40 Uhr        Fortsetzung des Dialoges beim Imbiss

Den Flyer sowie das Anmeldeformular finden Sie hier:

Akademie metabolisch-vaskuläre Medizin